Ihr persönlicher Kundenbetreuer berät Sie gerne!

Mit Druck: 0231 / 586 891 - 21
Unbedruckt: 0231 / 586 891 - 20
(Mo. - Fr. 09:00 - 12:30 und 13:30 - 17:00)

Unser Sortiment an Praxisbekleidung

Kasacks und Kittel
Blusen
Poloshirts
T-Shirts
Kombinieren Sie Produkte aus unserem riesigem Sortiment ganz nach Ihren Anforderungen. Wählen Sie zu Ihrem Betrieb passende Farben und für Ihre Mitarbeiter die richtigen Größen!

Jetzt indiv. Set zusammenstellen, zum Beispiel:
Kittel
Damenmantel Basic 25.72 €
+
Kasak
Überwurfkasack 16.02 €
+
T-Shirt
Workwear-T Women 8.97 €
Gesamt bei 1 Stk. ab
50.71 €
bei größerer Menge ab
39.20 €

Praxisbekleidung zu günstigen Großhandelspreisen online kaufen

Jetzt das große Sortiment von Textil-Grosshandel.eu entdecken - Superschnelle Lieferung - Persönliche Kundenbetreuung - Günstige Preise für Ihr Unternehmen

Götter in bunt – Arbeitsbekleidung in Arztpraxen und kleinen Kliniken

Noch vor wenigen Jahrzehnten war Weiß die alles dominierende Farbe in allen Räumlichkeiten, die im Entferntesten mit Gesundheit zu tun hatten. Ganz einfach, weil makellos weiße Kleidung quasi synonym für Sauberkeit stand und steht. Man denke nur an die weißer als weiße Wäsche aus der TV-Werbung. Hinzu kommt, dass bunte Wäsche früher nicht bei den benötigten hohen Temperaturen gewaschen bzw. gekocht werden konnte. Aufgeweicht wurde diese Praxis zuerst bei Kinderärzten. Um den kleinen Patienten die Angst vor dem Arzt zu nehmen, kam es mehr und mehr in Mode, dass sich sowohl der Doktor selbst, als auch seine Arzthelferinnen in freundliche, beruhigende Farben kleideten. Heute kommt bunte Berufsbekleidung in allen Fachrichtungen vor, auch wenn weiße Ärztebekleidung noch immer einen hohen Stellenwert in vielen Praxen hat.


Arbeitsbekleidung in Arztpraxen – die Visitenkarte eines modernen Serviceunternehmens
Berufskleidung in medizinischen Berufen soll bei der täglichen Arbeit optimal unterstützen und muss daher ein hohes Maß an Funktionalität bieten. So ist ausreichend Platz für Stifte, Blöcke, und Stethoskop das A und O. Gerade bei der als oberste Lage getragenen Schutzkleidung wie dem Kasak, der heutzutage sowohl kurzärmelig als auch ärmellos erhältlich ist. Für das Praxisteam sind diese Funktionen weniger wichtig. Hier spielt Arbeitsbekleidung eine andere – kaum weniger wichtige Rolle. Eine erfolgreiche Arztpraxis ist ein Serviceunternehmen wie andere Betriebe auch. Ärzte begreifen sich mehr und mehr als Dienstleister am Patienten, um dessen Gunst sie sich, gerade in Ballungsräumen, mit ihrer Konkurrenz balgen. Dieses Selbstverständnis und diese neue Herangehensweise soll durch moderne Kleidung auch für den Kunden optisch wahrnehmbar sein.

Praxisabläufe optimieren mit durchdachten Farbkonzepten für die Arbeitskleidung
Neben höchster fachlicher Qualifikation und ausgeklügeltem Praxismanagement gerät so mehr und mehr der einheitliche Außenauftritt – ganz im Sinne einer Corporate Identity – in den Fokus der Betrachtung. Hierzu gehört ein gemeinsames Farbkonzept, das sich beispielsweise am Logo der Praxis orientieren kann. Hier bieten sich beispielsweise modische, farbige Blusen besonders an. Handelt es sich um sehr große Praxen, Praxisgemeinschaften oder gar kleinere Kliniken bietet es sich an, aus der Arbeitskleidung eine Art Bereichskleidung zu machen. So können unterschiedliche Fachbereiche – Ärtze, Arthelferinnen, Physiotherapeuten etc. – oder auch die Mitarbeiter der verschiedenen Fachpraxen schnell vom Patienten unterschieden werden, was diesem einen echten Mehrwert bietet.

Hygiene im Fokus: Strapazierfähige Textilien bewährter Marken für den Einsatz im Praxisalltag
Neben allem veränderten Umgang im Verhältnis „Arzt/Personal – Patient“ und den damit verbundenen optischen Veränderungen typischer Berufsbekleidung, bleiben für alle dort eingesetzten Textilen, wie T-Shirt, Polohemd oder Pullover, doch viele technische Anforderungen dieselben. Es gelten bundesweit strenge Regeln zur Aufbereitung kontaminierter Wäsche. So muss der Praxisinhaber hohe Waschtemperaturen von mindestens 60°C und die Anwendung eines beim Robert Koch-Institut und dem Verbund für angewandte Hygiene gelisteten Waschmittels gewährleisten. Für die Aufbereitung in der Praxis muss ein sauberer, trockener und belüftbarer Raum inklusive regelmäßig zu wartender Waschmaschine und Trockner zur Verfügung stehen, während die Waschmaschine mit Bioindikatoren überprüft werden muss. Selbstverständlich ist darüber hinaus, dass Arbeitskleidung bei Verschmutzung umgehend gewechselt werden muss. Es bietet sich also an, mindestens zwei Garnituren an Oberbekleidung, etwa robuster Poloshirts, vorzuhalten, auf die Arzt und Team jederzeit zugreifen können. Robuste, bei hohen Temperaturen waschbare, farbechte Textilien, erfahrener Anbietern wie Karlowsky, Promodoro, Kustom Kit oder James & Nicholson mit ihren günstigen Preisen und der großen Farbauswahl sind geradezu prädestiniert für den Einsatz in Praxen mit dem Gespür für die Ansprüche moderner Patienten.  

* zzgl. MwSt. & Versandkosten