Willkommen bei Ihrem B2B-Partner für Textildruck und Handel Hilfe Registrieren | Anmelden
0
Waren­korb

Häufig gestellte Fragen zu allem rund um Druck und Stick

Textildruck & Stick – Ihre Fragen, unsere Antworten

Veredelung von Textilien mit Druck oder Stick ist echtes Handwerk und, neben technischen Faktoren, von der Erfahrung und dem Wissen der Experten in der Druckvorstufe und an den Maschinen abhängig. Um ein exzellentes Druck- oder Stickergebnis zu erhalten, kommt es auf die Wahl der richtigen Textilien, des dazu passenden Verfahrens und der Bereitstellung optimaler Druckgrafiken an. Mit unserem Profi-Textildruck-Konfigurator führen wir Sie unkompliziert zu Ihrer Druckanfrage mit darauf folgendem Angebot. Nichtsdestotrotz kann es im Vorfeld oder während der Konfiguration zu Fragen kommen. Diese möchten wir Ihnen an dieser Stelle möglichst übersichtlich beantworten.

Wenn Sie Fragen Bestellungen von unbedruckten Textilien haben beantworten wir Ihnen diese hier:

Häufig gestellte Fragen zu Bestellungen von unbedruckten Textilien

1. allgemeine Fragen zur Textilveredlung

Sie möchten erfahren, wie ein Druckauftrag bei Textil-Großhandel im Normalfall abläuft und wie der Profi-Textildruck-Konfigurator Sie bei der Angebotsanfrage unterstützt? Hier bekommen Sie einen hilfreichen Überblick.

Sollten Sie sich noch nicht festgelegt haben, welche Veredelungsart Sie wünschen, informieren wir Sie auf unseren Themensseiten (Siebdruck, Digitaldirektdruck, Flock- und Flexdruck, Bestickung) ausführlich zu den Besonderheiten der Verfahren. Unsere Produkte sind darüber hinaus jedoch so vorsortiert, dass Sie diese nur mit den auch umsetzbaren Techniken konfigurieren können. Für die korrekte Konfiguration benötigen Sie:

  • die Textilien in gewünschter Anzahl im Warenkorb
  • eine druckfähige Datei
  • die Position auf dem Textil, an der gedruckt werden soll
  • die Größe des Motivs

  1. Falls noch nicht geschehen, registrieren Sie sich in unserem Shop und loggen sich ein.
  2. Wählen Sie die gewünschten Textilien aus und legen diese in den Warenkorb. (Bitte beachten Sie dabei die jeweiligen Mindestauflagen der Veredelungsverfahren)
  3. Klicken Sie oben rechts auf das Warenkorb-Symbol und im sich öffnenden Fenster auf „Textildruck konfigurieren“.
  4. Sie werden nun Schritt für Schritt durch die Konfiguration (Motiv-Upload, Druckposition, Auswahl des Veredelungsverfahrens etc.) geleitet.

Wir haben den Profi-Textildruck-Konfigurator entwickelt, um den Anforderungen an einen schnellen und reibungslosen Ablauf des gesamten Prozesse rund um den Textildruck zu gewährleisten. Von der Auswahl der Textilien und des Produktionsverfahren, über alle mit dem Druckmotiv zusammenhängenden Fragen, bis hin zu Angebotsabwicklung und Produktion.

Der Konfigurator leitet Sie Schritt für Schritt durch die Konfiguration Ihres Druckauftrags. Dies beinhaltet Motiv-Upload, Bestimmung von Motivgröße und Druckposition sowie die Auswahl des Veredelungsverfahrens und der Farbigkeit. Ihnen werden vielfältige Hilfestellungen und die Möglichkeit gegeben, Ihr Vorhaben zu erläutern.

Wichtig: Sie erteilen über den Konfigurator keinen verbindlichen Auftrag, sondern stellen eine Anfrage die zu einem konkreten Angebot führt.

a) mit Musterbestellung:
Gerade bei großen Aufträgen empfehlen wir Ihnen, die Erstellung eines Musters. Muster sind ein zusätzlicher Schritt im Freigabeprozess, der folgendermaßen abläuft:

  • Sie senden uns eine Anfrage und geben im Kommentarfeld an, welches Textil für den Musterdruck verwendet werden soll.
  • Wir kalkulieren Ihr individuelles Angebot.
  • Bei Annahme senden wir Ihnen die Auftragsbestätigung zur Freigabe.
  • Nach Annahme der Auftragsbestätigung und Eingang der Anzahlung (50 % des Auftragswertes), erstellen wir einen Korrekturabzug zur Freigabe.
  • Nach Freigabe des Korrekturabzuges wird das Muster produziert und Ihnen ebenfalls zur Freigabe zugeschickt.
  • Nach Freigabe des Muster wird der restliche Auftrag produziert.
Wenn Sie das Muster nicht freigegeben, wird Ihnen dieses in Rechnung gestellt (Textil, Mustererstellung, Druck-/Stickeinzelpreis, Versand, Datencheck und ggf. Stickprogramm).

a) ohne Musterbestellung:
Wenn Sie sich entscheiden, kein Muster anfertigen zu lassen, läuft der Freigabeprozess folgendermaßen:

  • Sie senden uns eine Anfrage.
  • Wir kalkulieren Ihr individuelles Angebot.
  • Bei Annahme senden wir Ihnen die Auftragsbestätigung zur Freigabe.
  • Nach Annahme der Auftragsbestätigung und Eingang der Anzahlung (50 % des Auftragswertes), erstellen wir einen Korrekturabzug zur Freigabe.
  • Nach Freigabe des Korrekturabzuges wird der Auftrag produziert.

Wir bieten Veredelung von angelieferter Rohware an. Hierbei übernehmen wir keine Haftung für eventuelle Druck- oder Materialfehler und berechnen pro Druckposition 1,00 € netto zusätzlich zu den regulären Druckkosten. Das bedeutet z.B. bei zweiseitigem Druck = 2,00 € netto zzgl. pro Textil.

Die Mindestauflage bezieht sich immer auf das einzelne Motiv (identisch in Größe und Farbigkeit), da die Druckvorlagen pro Druckgrafik angefertigt werden müssen.

Nein. Die Anfrage, die Sie über den Profi-Druckkonfigurator stellen dient einzig der Erstellung eines unverbindlichen Angebots.

2. Veredlungsverfahren & Drucktechniken

Bei Ihrer Druckanfrage entscheiden Sie sich für eines unserer 4 Veredelungsverfahren. Da viele Textilien für mehrere Verfahren geeignet sind, ist es sinnvoll bereits im Vorfeld zu wissen, welche Technik ideal für Ihr Druckvorhaben ist. An dieser Stelle beantworten wir Ihnen die wichtigsten Fragen zu den einzelnen Verfahren sowie zu allgemeingültigen druckspezifischen Fragen.

Allgemeines zu Drucktechniken

Je nach Textilfarbe kann ein Unterleger beim Siebduck bzw. beim Digitaldirektdruck notwendig werden. Unterdruck wird dann eingesetzt, wenn farbige Textilien veredelt werden sollen (ausgenommen: Druckfarbe Schwarz). Im Siebdruck bedeutet Unterdruck eine zusätzliche Druckfarbe.
Hinweis: Auch die Druckfarbe Weiß muss unterlegt werden, was technisch einem zweifarbigen Druck entspricht!
Bitte nutzen Sie den Textildruckkonfigurator und geben Sie im Hinweisfeld zur Druckposition an, dass es sich um einen einfachen Schriftzug handeln soll. Wir prüfen Ihre Anfrage und passen das Druckverfahren im Angebot entsprechend an.
Neben den üblichen Filtern zu Material, Farben, Ärmellänge & Co., haben wir unsere Produkte hinsichtlich ihrer für die Textilveredelung relevanten Eigenschaften sortiert. So können Sie sich Produkte anzeigen lassen, die für den Siebdruck geeignet sind, für die Bestickung etc. Wenn Sie beispielsweise ein für den Digitaldruck ungeeignetes T-Shirt mit diesem Verfahren konfigurieren möchten, wird dies durch das System ausgeschlossen. Das Gleiche gilt für die Druckposition. So können Sie kein ärmelloses Produkt versehentlich für Druck auf dem Ärmel anfragen.

Wenn Sie sich im Vorfeld über die einzelnen Verfahren informieren möchten, können Sie dies gerne auf den folgenden Seiten tun:

Drucktechnik: Siebdruck

Siebdruck gilt allgemein als, neben Bestickung, hochwertigstes Verfahren in der Textilveredelung. Wir empfehlen Siebdruck daher für Aufträge mit hohen Auflagen, bei denen das Druckergebnis besonders lange brillant sein soll.
Im Siebdruck produzierte Motive weisen eine hohe Waschbeständigkeit auf, sind kräftig und deckend. Das Druckergebnis weich und eben.
Wir bieten neben standarmäßigem Siebdruck mit klar voneinander getrennten Farben, auch Farbseparationsdrucke an. Hierbei wird Ihr Motiv in bis zu 6 einzelne Farben zerlegt und anschließend gedruckt.

Hinweis: Preise für Farbseparation können erst nach Sichtung der Daten durch uns mitgeteilt werden.
Aufgrund der vergleichsweise hohen Einrichtungskosten bieten wir Siebdruck erst ab einer Auflage von 20 Stück an.
Die Staffelpreise für den Siebdruck entnehmen Sie bitte den Infoseiten zu Siebdruck.
Je nach Textilfarbe kann beim Siebduck ein Unterleger notwendig werden. Er wird dann eingesetzt, wenn farbige Textilien veredelt werden sollen (ausgenommen: Druckfarbe Schwarz). Im Siebdruck bedeutet Unterdruck eine zusätzliche Druckfarbe.

Hinweis: Auch die Druckfarbe Weiß muss unterlegt werden, was technisch einem zweifarbigen Druck entspricht!
Wir bieten aktuell Siebdruck mit bis zu 6 Farben an.

Drucktechnik: Digitaldirektdruck

Für kleine Auflagen bietet Digitaldirektdruck den Vorteil, dass keine Einrichtungskosten für Siebe und ähnliches entstehen. Dies kann z.B. für an einmalige Veranstaltungen gebundene Einsatzzwecke sinnvoll sein. Etwa für kleine Messeteams.
Detailreiche, fotorealistische Motive – auch mit Farbverläufen lassen sich in umsetzen. Farbauftrag beim Druck auf dunkle Textilien ist spürbar.

Hinweis: Beim Digitaldirektdruck handlt es sich nicht um das hochwertigste Veredelungsverfahren. Daher weisen wir vorsorglich darauf hin, dass es passieren kann, dass der Druck nach einigen Wäschen verblassen kann.
Ja. Digitaldirektdruck bietet optimale Voraussetzungen für die Umsetzung von Farbverläufen.
Wir setzen Ihre Aufträge im Digitaldirektdruck ab einer Auflage von 10 Stück um.
Die Staffelpreise für Digitaldirektdruck auf hellen sowie dunklen Textilien entnehmen Sie bitte den Infoseiten zu Digitaldirektdruck.
Je nach Textilfarbe kann ein Unterleger beim Digitaldirektdruck notwendig werden. Unterdruck wird dann eingesetzt, wenn farbige Textilien veredelt werden sollen (ausgenommen: Druckfarbe Schwarz).

Hinweis: Auch die Druckfarbe Weiß muss unterlegt werden, was technisch einem zweifarbigen Druck entspricht!

Drucktechnik: Flock- & Flexdruck

Insbesondere individuelle Einzelnamen und Schriftzüge lassen sich auch in Kleinserien mit diesen beiden Verfahren hervorragend umsetzen. Eine insbesondere von Sportvereinen und Mannschaften oft genutzte Veredelungsmöglichkeit.
Die Folien sorgen für höchste Farbbrillanz und Konturenschärfe. Flockfolien weisen eine samtartige Haptik auf, Flexfolien hingegen eine glatte. Ansonsten sind die beiden Verfahren identisch.
Leider können wir im Flock- und Flexverfahren keine Farbverläufe umsetzen. Flock- und Flexdruck sind nur einfarbig möglich.
Wir setzen Ihre Aufträge im Flock- und Flexdruck ab einer Auflage von 10 Stück um.
Die Staffelpreise für Flock- und Flexdruck entnehmen Sie bitte den Infoseiten zu Flock- und Flexdruck.

Veredlungsverfahren: Bestickung

Stickereien heben sich durch das erhabene Ergebnis von allen anderen Veredelungsverfahren ab. Sie eignen sich für Aufträge, deren hochwertige Optik lange erhalten bleiben soll, bei denen das Motiv jedoch nicht zu detailreich ist. Stickerei wird häufig auf hochwertigen Textilien wie Softshelljacken, Westen, Hoodies oder Poloshirts eingesetzt.

Als Faustregel gilt: Je höher die Stoffdichte/Grammatur des Textils, desto besser das Stickresultat.
Stick ist äußerst waschbeständig und erhält somit lange seinen Glanz. Dadurch, dass sich das Ergebnis, je nach Motiv, mehr oder weniger stark vom Textil abhebt wird ein besonders edler Effekt erzielt.
Wir setzen Ihre Stickaufträge ab einer Auflage von 10 Stück um.
Die Staffelpreise für Bestickung entnehmen Sie bitte den Infoseiten zur Bestickung.

3. Motiv & Grafik

Damit die Ergebnisse auf Ihren veredelten Produkten Ihren Vorstellungen entsprechen, muss das Motiv einige Voraussetzungen erfüllen. Welche das sind und was Sie beachten müssen, erfahren Sie im folgenden Abschnitt. Darüber hinaus finden Sie hier detaillierte Infos zu den idealen Druckdaten, wie Sie diese erstellen und uns zukommen lassen können.

Wichtig vorweg: Je besser Ihre Druckgrafik ist und je eindeutiger Ihre Angaben beim Anlegen Ihrer Druckanfrage, desto schneller erhalten Sie ein passendes Angebot und entsprechend Ihre veredelten Textilien.

Aber: Wir werden niemals eine Grafik oder einen Schriftzug umsetzen, von dem wir nicht überzeugt sind, dass Sie ihn so umgesetzt haben möchten. Sie müssen also keine Angst davor haben, am Ende Textilien von uns zu bekommen, die Sie sich ganz anders vorgestellt haben

Sie können uns Ihre Druckgrafiken über den Online-Konfigurator als .tiff, .jpg, .pdf, .ai, .eps, .cdr übermitteln. Bei Pixelgrafiken/Bilddaten soll die Auflösung für ein optimales Ergebnis bei mindestens 300 dpi bei Originalgröße liegen. Bei Vekrorgrafiken spielt die Auflösung keine Rolle.
Eine Vektorgrafik ist eine Computergrafik, die aus grafischen Elementen wie Linien, Kreisen, Polygonen oder allgemeinen Kurven zusammengesetzt ist. Im Unterschied zur Pixelgrafik bleibt die Qualität der Vektorgrafik auch bei starken Vergößerungen gleich gut. Bei einer Pixelgrafik würden man nach der Vergrößerung zumindest bei der Umrandung die Pixel sehen und keine klaren Linien mehr sehen.

Das Druckmotiv in einer Vektorgrafik (anzulegen z.B. mit Adobe Illustrator) ist in geschlossenen Pfaden angelegt und weist keine Farbverläufe auf. Detaillierte Infos zur Vektorgrafik finden Sie hier.

Bei Pixelgrafiken bitten wir Sie darauf, dass die Druckmotive richtig freigestellt sind. Halbtransparenzen bitte vermeiden, Sie können auf farbigen Textilien nicht richtig dargestellt werden. Sollten Sie uns TIFF-Dateien zukommen lassen, bitte mit transparenter Hintergrundebene angelegen. Nicht freigestellte JPG-Grafiken werden von uns nicht freigestellt! Die Möglichkeit dazu bietet z.B. Adobe Photoshop.
Bitte nutzen Sie den Textildruckkonfigurator und geben Sie im Hinweisfeld zur Druckposition an, dass es sich um einen einfacehn Schriftzug handeln soll. Wir prüfen Ihre Anfrage und passen das Druckverfahren im Angebot entsprechend an.
Bitte lassen Sie uns Ihre Druckdaten im CMYK-Farbraum zukommen. Mit Programmen wie Adobe Photoshop können Sie Bilder und Grafiken vom RGB- in den CMYK-Farbraum wandeln.
Die Strichstärke der einzelnen Elemente Ihrer Grafik sollte im Siebdruck und im Stick bei mindestens 1 mm (Poloshirts 2 mm) liegen, da es ansonsten zum Wegbrechen der Linien kommen kann.
Damit Grafiken, die Schrift/Text enthalten richtig dargestellt werden können müssen diese Schriften in Pfade umgewandelt werden. Nur so kann kann die Grafik entsprechend gedruckt werden, auch wenn Sie eine Schriftart verwenden, die bei uns nicht installiert ist. Bis zur Umwandlung in Pfade ist der Text editierbar.

Sie wandeln die Texte mittels Rechtsklick auf das Textfeld in Adobe Illustrator und die Option "in Pfade umwandeln".
Mehr zur Umwandlung von Schriften in Pfade finden Sie hier.

4. Farben

Originalgetreu dargestellte, brillante Farben spielen beim Textildruck eine entscheidene Rolle. Hier erfahren Sie alles Relevante zu diesem Thema.

Auf helle Textilien können wir in bis zu 6 Farben drucken, auf dunkle in bis zu 5.
Ja. Wir mischen die Farben nach PANTONE Solid Coated Farbskala an.
Bitte lassen Sie uns Ihre Druckdaten im CMYK-Farbraum zukommen. Mit Programmen wie Adobe Photoshop können Sie Bilder und Grafiken vom RGB- in den CMYK-Farbraum wandeln.
Die Ihnen zur Auswahl stehenden Folien finden Sie hier.
Siebdruck:
Aktuell bieten wir nur Drucke auf Plastisol-Basis an.

Digitaldirektdruck:
Die verwendeten Farben sind wasserbasierend und zertifiziert.

5. Etiketten & Label

Textilien verfügen meist über ein Markenlabel und eines, das über die Zusammensetzung informiert. Gerade Modelabel legen meist Wert darauf, dass das Markenetikett einfach entfernt und ersetzt werden kann. Hier erfahren Sie, wie Sie die entsprechenden Produkte finden, wie und ob diese umgebandet werden können.

Unter unseren vielen Filteroptionen finden Sie den Reiter „FÜR DEN TEXTILDRUCK RELEVANT“. Hier können Sie sich ganz einfach Produkte anzeigen lassen, die über ein leicht zu entfernendes (Tear-Away-) Label oder ein neutrales Etikett verfügen.
Gerne können wir Ihnen auf Anfrage ein Druckangebot inklusive Umlabelarbeiten anbieten. Nutzen Sie wie gewohnt den Online-Konfigurator und geben Sie im Hinweisfeld an, dass Umlabeln gewünscht wird. Wir kommen dann auf Sie zu.
Gerne können wir Ihnen auf Anfrage ein Druckangebot inklusive Nackeninnendruck anbieten. Nutzen Sie wie gewohnt den Online-Konfigurator und geben Sie im Hinweisfeld an, dass Nackeninnendruck gewünscht wird. Wir kommen dann auf Sie zu.

6 Produkte & Muster

Unser Online-Shop umfasst über 5.000 Textilien und Accessoires. Viele davon veredelbar. Hier informieren wir Sie darüber, welche Produkte wir für welche Druckverfahren empfehlen, ob und wie Sie Druckmuster beauftragen können.

Über den Filter "VEREDELUNGSMÖGLICHKEIT" können Sie sich alle Produkte anzeigen lassen, die grundsätzlich veredelt werden können oder auch nach den 5 unterschiedlichen Veredelungsverfahren selektieren. Darüber hinaus können Sie die Produkte danach filtern, an welcher Position auf dem Textil Druck oder Stick angebracht werden soll. Der Filter "FÜR DEN TEXTILDRUCK RELEVANT" informiert Sie über hilfreiche Aspekte wie Veredelungszugang,Tear-Away-Label oder Verarbeitung als Schlauchware.
Jede Veredelungstechnik benötigt einen anderen textilen Untergrund. So empfehlen wir Siebdruck beispielweise nur für Baumwolltextilien. Auch die Struktur spielt eine Rolle – auf dem klassischen Piqué-Gewebe bei Poloshirts werden ganz andere Wirkungen erzielt als zum Beispiel auf glattem Jersey. Hinzu kommt die Erfahrung unserer Druckexperten, die ganz praktisch wissen, welche Produkte sich für welches Verfahren eignen. So kommt die Auswahl zustande, die Sie sich mit unseren Filtern zusammenklicken und mit dem Profi-Textildruck-Konfigurator für eine Druckanfrage nutzen können.

Fehldrucke und Enttäuschungen werden so weitestgehend vermieden.

Wir bieten Veredelung von angelieferter Rohware an. Hierbei übernehmen wir keine Haftung für eventuelle Druck- oder Materialfehler und berechnen eine einmalige Handlingspauschale von 15 € netto pro Auftrag bzw. pro (angefangenen) 500 Artikeln.

7. Produktion

Neben den erstklassigen Druckergebnissen, am Ende entscheidend für Sie: ein reibungsloser Produktionsablauf. Alles für diesen Ablauf Relevante erfahren Sie hier.

Aufgrund saisonaler Auftragsspitzen können die Produktionszeiträume variieren. Bitte geben Sie bei Ihrer Anfrage, auf Wunsch, einen gewünschten Liefertermin an. Wir prüfen, ob dieser eingehalten werden kann und vermerken dies im Angebot.
Als Faustregel gilt: Die Produktionszeit ab finaler Freigabe von Muster bzw. Korrekturabzug liegt in der Regel zwischen 5 und 10 Werktagen.
Wir informieren Sie per E-Mail über den Start der Produktion (nach Ihrer Freigabe) sowie über die Fertigstellung und den Versand. Sollte es zu Problemen oder Verzögerungen während der regulären Produktionszeit kommen, informieren wir Sie rechtzeitig.
Wir bieten Veredelung von angelieferter Rohware an. Hierbei übernehmen wir keine Haftung für eventuelle Druck- oder Materialfehler und berechnen eine einmalige Handlingspauschale von 15 € netto pro Auftrag bzw. pro (angefangenen) 500 Artikeln.

9. Versand, Kosten & Bezahlung

Wenn Ihr Auftrag produziert und bezahlt wurde, bringen wir ihn auf dem schnellsten Weg zu der von Ihnen genannten Lieferadresse. Sie haben sowohl für die Bezahlung, als auch für den Versand verschiedene Optionen. Diese nennen wir Ihnen an dieser Stelle.

Für Druckaufträge bieten wir derzeit nur den Weg der Banküberweisung an. Bestandskunden können uns darüber hinaus ein Lastschriftsmandat erteilen.
Grundsätzlich fertigen wir Ihren Druckauftrag nach Eingang einer 50-prozentigen Anzahlung auf Basis der Auftragsbestätigung. Als Bestandskunde mit erteiltem Lastschriftmandat oder Rechnungskunde, geht Ihr Auftrag nach schriftlicher Freigabe der Auftragsbestätigung in die weitere Bearbeitung.
Wir bieten Standardversand mit DPD (4,30 €) an. Falls per DHL versendet werden soll, sprechen Sie uns bitte darauf an.
Die Laufzeiten der verschiedenen Versandoptionen stellen sich, innerhalb Deutschlands, folgendermaßen dar:

  • Standardversand: ca. 1-2 Werktage
  • DHL: ca. 1-2 Werktage
  • Express bis 10:30 Uhr: 1 Werktag
  • Express bis 12:00 Uhr: 1 Werktag

Über Kosten und Laufzeiten außerhalb Deutschlands informieren wir hier.

Sie werden, sobald Ihre Ware unser Lager verlasen hat, von uns automatisch per E-Mail über den Status der Sendung infomiert. Die Mails enthalten darüber hinaus einen Link zum Versanddienstleister, über den Sie die Sendung genau verfolgen können.
Sie haben die Möglichkeit, die veredelte Ware an unserem Produktionsstandort in Dortmund abzuholen. Bitte teilen Sie dies Ihrem Ansprechpartner vor Auftragsannahme mit.
Da auch wir die veredelten Textilien nicht mehr an unsere Lieferanten zurückgeben können, sind diese von der Rückgabe ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind selbstverständlich beschädigte Produkte oder Textilien mit Druckergebnissen, die vom Muster oder dem Korrekturabzug deutlich abweichen. Sollten Sie mit dem Druckergebnis nicht zufrieden sein, kontaktieren Sie uns mit Fotos der Mängel per E-Mail.

9. Fulfilment, Warehousing & Print-on-Demand

Wir bieten Ihnen, neben der Produktion, verschiedene Dienstleistugen an, die Ihnen beim Vertrieb und der Lagerung Ihrer Ware helfen. Welche das sind und wie Sie von ihnen profitieren, erfahren Sie hier.

Aufgrund von Umstrukturierungen und einer technischen Überarbeitung steht Ihnen das Angebot aktuell leider nicht zur Verfügung.
Im Zuge des Warehousing veredeln Ihre Wunschtextilien auf Vorrat, lagern diese für Sie ein und versenden sie anschließend an die Adresse des jeweiligen, uns von Ihnen mitgeteilten Adressaten. Sie haben Ihre Artikel immer versandfertig vorrätig. Der Ablauf gestaltet sich folgendermaßen:

  • Sie kalkulieren, wie viele Textilien Sie demnächst in etwa verkaufen werden.
  • Sie erteilen uns darüber einen Druckauftrag nach Ihren Wünschen.
  • Wir lagern die Ware für Sie ein.
  • Sie sagen uns, wann und an welche Adresse Ihr Artikel versendet werden soll.