Was ist Corporate Fashion?

Gibt man den Begriff Corporate  (von engl. corporation für ‚Gesellschaft‘, ‚Firma‘) in der deutschsprachigen Wikipedia ein, werden mehr als 10 Artikel vorgeschlagen. Vom bekannten Corporate Design, über die Corporate Social Responsibilty verantwortungsbewusster Unternehmen, bis hin zur Corporate Language, dem spezifischen Sprachgebrauch einer Organisation. Doch ein Aspekt des ganzheitlichen Unternehmensauftritts fehlt. Und das obwohl gerade er oft den ersten Eindruck im direkten Kontakt mit einem Unternehmen prägt und zweifelsfrei zu den…

… Maßnahmen der planmäßigen, bewussten Gestaltung … zum Zweck der Beeinflussung … der Zielgruppen des Unternehmens

Christian Homburg, Harley Krohmer: Marketingmanagement

gehört.

Gemeint ist Corporate Fashion. Die perfekt auf das (gewünschte) Firmenimage abgestimmte Mitarbeiterbekleidung. Zu dieser auch Berufsbekleidung oder Firmenkleidung genannten Ausstattung gehören – je nach Branche – ganz unterschiedliche Kleidungsstücke:

  • Uniformen (bei Fluggesellschaften, Bus- und Bahnbetrieben, Touristikunternehmen, Messeveranstaltern etc.) 
  • Klassische Berufsbekleidung (Arbeitsjacken und -hosen bei Handwerkern, Kochjacken in der Gastro, Kittel und Kasacks in Medizin und Pflege)
  • Einheitliche Hemden/Blusen, Blazer, Krawatten bei Außendienstmitarbeitern und Servicemitarbeitern in der Gastronomie u. Ä.

Corporate Fashion muss – wenn sie über den Zweck funktionaler Bekleidung hinaus – Wirkung entfalten soll, die Corporate Identity bzw. das Corporate Design des Betriebs aufnehmen.

Ein gutes Beispiel hierfür ist Gastronomiebekleidung im Servicebereich. Diese ist so vielfältig, wie die gastronomischen Konzepte selbst. So können ein robustes (Holzfäller-) Hemd und eine Lederschürze die Individualität eines urbanen Cafés genauso gekonnt transportieren, wie es eine gestärkte Kellnerschürze und ein blütenweißes Oberhemd mit der Eleganz eines edlen Restaurants tun. Wichtig ist dabei, dass Selbst- und Fremdbild zusammenpassen. Dass also das erschaffene Image zu dem passt, was der Kunde erwartet und bekommt.

Corporate Fashion – Bestandteil des Corporate Design

Stärker noch als in der Gastronomie, wo Corporate Fashion im räumlichen Zusammenhang zum Unternehmen steht und weniger der Wiedererkennbarkeit (Ausnahme: Systemgastronomie) dient, spielt das Corporate Design für Arbeitsbekleidung im Handwerk die entscheidende Rolle. (Potenzielle) Kunden sollen an Farben, Logos und Schriftzügen an jedem Ort erkennen, zu welcher Firma ein Arbeiter gehört. Ist der Wiedererkennungswert so hoch, dass allein am farblichen Erscheinungsbild festgemacht werden kann, um welches Unternehmens es sich handelt ist annähernde Perfektion erreicht. Die Wahl der Farben muss dabei nicht auf die Firmenfaben fallen. Auch Komplementärfarben oder gänzlich andere Tönen sind denkbar. Die Hauptsache: Der optische Eindruck der Mitarbeiter passt zum Unternehmen. Ganz gleich ob konservativ, flippig, dezent oder auffällig.

Wenn es darüber hinaus gelingt, in der Belegschaft ein Zusammengehörigkeitsgefühl und Identifikation zu schaffen, hat es ein Unternehmen in Sachen Corporate Fashion zu wahrer Meisterschaft gebracht. Denn Angestellte, die ihr Arbeitsshirt sogar in der Freizeit stolz zur Schau tragen sind loyale Angestellte.

Auch bei Corporate Fashion gilt: Form follows Function

Was bei aller Theorie zu Identity, Design und Fashion nicht vergessen werden darf: Unternehmensbekleidung muss vor allem funktional und natürlich auch modisch glänzen. Was hilft das farblich durchdachteste Corporate Fashion-Konzept, wenn die Kleidung nicht sitzt oder nach wenigen Einsätzen die Nähte reißen? Nichts! Daher überzeugt unser Sortiment nicht nur mit einer großen Auswahl an Farbtönen, die zu jedem Unternehmensauftritt passen. Wir bieten unseren Kunden tausendfach in vielen Betrieben erprobte Qualität bewährter Marken und Hersteller. Darüber hinaus veredelt unsere hauseigene Textildruckerei und Stickerei für Betrieben aus Gastronomie, Pflege, Wellness, Handwerk u.v.m. einen Großteil der Textilien mit individuellen Schriftzügen, Logos und Co.

Bei Interesse fragen Sie ganz einfach in wenigen Schritten ein unverbindliches Angebot über unseren Online-Konfigurator an.