Vergilbte T-Shirts oder Grauschleier? Wie weiße T-Shirts wieder weiß werden!

Sie kennen das? Der Blick in die Waschmaschine und Sie stellen fest, dass das gerade gewaschene weiße T-Shirt auch schon einmal weißer war? Hier erfahren Sie 5 Tipps & Tricks wie Sie weiße T-Shirts wieder weiß bekommen

Warum vergilben weiße T-Shirts?

Wenn T-Shirts lange im Schrank liegen oder häufig gewaschen werden, verlieren sie ihre strahlend weiße Farbe. Aber auch die falsche Pflege kann ein Grund dafür sein, warum weiße T-Shirts vergilben oder einen Grauschleier bekommen. Werden weiße Textilien häufig mit bunter Wäsche zusammengewaschen, nimmt der weiße Stoff die Farbüberreste der überigen Kleidung an. Aber auch die Verwendung von zu viel oder zu wenig Waschmittel führt dazu, dass entweder Schmutzreste in den Fasern zurückbleiben oder das Waschmittel beim Trocknen die die Farbe aus dem weißen T-Shirt zieht. Um die Wäsche dann wieder weiß zu bekommen können Pflegeprodukte und Hausmittel abhilfe schaffen.

Welche Mittel helfen, um weiße T-Shirts wieder weiß zu bekommen, dass erfahren Sie hier!

1. Tipp – Backpulver für ein strahlendes Weiß

Wenn es um Flecken, Schmutz, Vergilbung oder einen Grauschleier auf weißen T-Shirts geht, ist Backpulver der absolute Alleskönner! Füllen Sie dafür einfach ein sauberes Gefäß oder einen Eimer mit genug klarem Wasser. Das Gefäß sollte groß genug sein, dass Ihr Kleidungsstück problemlos im Wasser schwimmen kann. Weichen Sie nun Ihr weißes T-Shirt ein und geben Sie das Packpulver hinzu. Wie viel? Das hängt von der Art und dem Grad der Verschmutzung oder Vergilbung ab. Sie sollten jedoch die Anzahl von maximal 3 Päckchen Backpulver nicht überschreiten. Rühren Sie das ganze mehrfach um und lassen Sie die Kleidung min. 30 min einwirken. Anschließend fringen Sie Ihre weiße Wäsche aus und geben Sie wie gewohntin die Waschmaschine. Nach dem Waschgang erstrahlt Ihr weißes T-Shirt wieder im gewohnten Weiß.

2. Tipp – Essig & Zitronensäure als perfekte Kombination zur Schmutzbekämpfung

Die Kombination aus Zitronensäure und Essig ist ein Hausmittel, welches wahre Wunder vollbringt. Füllen Sie dafür wieder ein passendes Gefäß mit Wasser. Fügen Sie ca. zwei Teelöffel Zitronensäure oder den Saft von ca. 4 frischen Zitronen zum Wasser hinzu. Danach geben Sie ca. 6 Esslöffel Essig hinzu. Vermischen Sie Wasser, Zitronensäure und Essi gut. Erst dann weichen Sie Ihr weißes T-Shirt ein. Das weiße Shirt sollte komplett bedeckt sein und in diesem Zustand ca. 5 Stunden verbleiben. Im Anschluss daran fringen Sie das Shirt aus und waschen es wie gewohnt in der Waschmaschine mit etwas Waschmittel. Nach der Wäsche sollten Verfärbungen und Schmutz Geschichte sein.

3. Tipp – Im Sommer die weiße Wäsche in der Sonne trocknen lassen

Eine ganz einfache, kostenlose und effiziente Lösung um weiße T-Shirts wieder weiß zu bekommen, ist die Wäsche von der Sonne trocknen zu lassen. Die weiße Wäsche wie gewohnt waschen und zum Trocknen die Kleidungsstücke einzelnd in die Sonne hängen. Achten Sie darauf, dass Ihr weißes T-Shirt von allen Seiten ein paar Sonnenstrahlen abbekommt. So erreichen Sie ein einheitliches Ergebnis. Doch Achtung! Ist Ihr weißes T-Shirt mit Farbe oder schwarzen Details abgesetzt, kann es passieren, dass die Sonne dunkle Farben ausbleicht.

4. Tipp – Gallseife, dass Hausmittel für weiße Wäsche

Wer der Umwelt zuliebe auf chemische Reinigungsmittel verzichten möchte, der kann auf das Hausmittel Gallseife zurückgreifen. Denn um weiße T-Shirts wieder weiß zu bekommen, ist Gallseife optimal. In fester Form eignet sich Gallseife am besten um Flecken direkt auf dem Shirt vorzubehandeln. In flüssiger Form kann sie direkt zur Wäsche hinzugefügt werden und der Waschgang gestartet werden. Die Gallseife sorgt für eine tiefe Reinigung der Fasern, sodass diese wieder in vollem Weiß erstrahlen kann.

5. Tipp – Wäschetücher & Waschpulver für keinen zusätzlichen Aufwand

Für leicht vergraute oder vergilbte T-Shirts können Wäschetücher oder spezielles Waschpulver für weiße Kleidung abhilfe schaffen. Die Anwendung ist absolut simpel und außer einer Waschmaschine, dem weißen T-Shirt und den Waschtüchern oder dem Waschmittel ist kein weiteres Equipment notwendig. Einfach die Wäsche in die Waschmaschine legen und das Wäschetuch mit hineinlegen oder das Waschmittel für weiße Wäsche in das Waschpulverfach geben. Die Reinigungsmittel werden während des Waschgangsaktiviert und kleinere Färfärbungen lassen sich super einfach entfernen ohne zusätzlichen Aufwand.

Alle Tipps befolgt, doch das T-Shirt ist immer noch nicht wieder weiß?

Wenn weiße T-Shirts über Jahre nur im Schrank lagen, fällt es meist nicht schwer sich von diesen zu trennen. Bekommen weiße Shirts hingegen einen Grauschleier, weil sie zu oft gewaschen wurden, zeigt dies nur wie gerne sie getragen wurden. Manche Verfäbungen und Verschmutzungen sind jedoch so hartnäckig, dass nur noch der Kauf eines neuen weißen T-Shirts wieder zu einem strahlend weißen T-Shirt führen kann. Hier ein paar Ideen zu Ihrem neuen weißen Lieblingsshirt:

Und wenn Ihnen Ihr neues weißes T-Shirt zu langweilig ist, wir haben für Sie die besten kostenlosen T-Shirt Mockups zusammengestellt.

Verfärbungen von weißen T-Shirts vorbeugen? 5 Tipps wie Ihre Wäsche strahlend weiß bleibt

1. Waschmaschine regelmäßig reinigen

Ein ganz simpler Trick der schnell und kostenlos befolgt werden kann, ist die richtige Reinigung der Waschmaschine. Durch das regelmäßige reinigen der Waschmaschine werden Schmutzreste und Rückstände vom Waschmittel entfernt, sodass diese keine gelblichen oder grauen Verfärbungen auf den weißen T-Shirts zurücklassen können. Einfach mit einem lauwarmen feuchten Tuch die Gummiabdichtungen regelmäßig putzen und die Trommel regelmäßig auswischen. Auch das Fach für das Waschpulver oder den Weichspüler sollte bei der reinigung nicht vergessen werden!

2. Vorsicht bei der Dosierung des Waschmittels

Wenn Sie loses Pulver zu Ihrer Wäsche hinzugeben, halten Sie sich immer an die Dosierungsvorgaben des Herstellers. Denn sowohl zu wenig Waschmittel, als auch zu viel Waschpulver kann zu Verfärbungen Ihrer Wäsche führen. Fügen Sie zu einer vollen Waschmaschine zu wenig Waschpulver hinzu, wird der Schmutz aus den Fasern Ihres weißen T-Shirts nicht entfernt. Ebenso verhält es sich bei zu viel Waschmittel. Wird beim Waschvorgang nicht alles an Waschmittel restlos aufgelöst, setzt sich das oft aggressive Waschmittel in die Fasern des weißen Stoffes und bleicht in so beim Trocknen aus.

3. Auf die richtige Beladung achten

In Zusammenhang mit der richtigen Dosierung des Waschmittels steht die richtige Beladung der Waschmaschine. Beim Beladen der Waschmaschine sollten Sie unbedingt beachten, diese nicht zu voll zu machen. Eine zu volle Waschmaschine schadet nicht nur der Langlebigkeit Ihrer Maschine, sondern auch der Langlebigkeit Ihrer Wäsche. Das Waschmittel kann sich in einer vollen Waschmaschine weder richtig verteilen noch wieder herausgewaschen werden, denn Wasser und Waschmittel können sich in vollen Waschmaschienen schlecht ihren Weg durch die Wäsche bahnen.

4. Befolgen Sie die Pflegeanweisungen

Die lästigen Schildchen mit den Pflegeanweisungen finden Sie häufig entlang der linken Naht Ihrer Kleidung. Doch umso lästiger sie beim Tragen des Shirts sind, desto hilfreicher sind sie bei der Wäsche. Die Pflegeanweisungen geben exakte Waschtemperaturen an und zeigen somit eindeutig an, wie viel das Material der Kleisung aushalten kann.

5. Weiße Wäsche seperat waschen

Insbesondere der Grauschleier auf weißen T-Shirts kann vorab vermieden werden. Waschen Sie Ihre weiße Kleidung immer in einem seperaten Waschgang. so vermeiden Sie, dass farbrückstände von bunter Kleidung ihre weiße Wäsche vergraut. Besonders bei neuer Kleidung sollten Sie darauf achten. Diese färbt bei den ersten Waschgängen häufig stärker ab, als Kleisung die schon eine Vielzahl an Waschgängen hinter sich hat.