Flex- und Flockdruck (Wirkung und Technik)

Optik und Haptik

Beim den Transferdruckverfahren Flex- und Flockdruck wird das Druckmotiv mit Folien auf das Textil transferiert bzw. geplottet. Sie bieten

  • sehr hohe Konturenschärfe
  • hervorragende Farbbrillanz und Deckkraft
  • bei Flockfolien eine samtartige Haptik
  • bei Flexfolien eine glatte Haptik
Druckfläche

Die umsetzbare Druckfläche hängt von Produktart und Textilgröße ab.

  • maximale Druckfläche bei Herrengrößen: 38 x 45 cm (Breite mal Höhe)
  • maximale Druckfläche bei Damen- und Kindergrößen: 28 x 45 cm
  • Mindestgröße des Textil: Kindergröße 104
  • die Motivgröße ist abhängig vom kleinsten Textil und auf allen Artikelgrößen identisch

Artikel mit Bauchtasche wie Hoodies darf der Druckbereich nicht höher als ca. 25 cm sein.

Farben und Verläufe

Im Flock- und Flexdruck können keine Farbverläufe und nur einfarbige Drucke umgesetzt werden, da entsprechende, einfarbige Folien genutzt werden. Aus diesem Grunde stehen nur die Farben für den Druck zur Verfügung, die wir als Folie vorrätig haben und aus denen während der Konfiguration der Druckanfrage ausgewählt werden kann.

Unterdruck

Bei beiden Druckverfahren ist kein Unterdruck notwendig, da hier mit Transferfolien gearbeitet werden, die 100% deckend sind.

Mindestauflage und Kosten

Was dieser Artikel hilfreich?

Related Articles

Sie brauchen Hilfe?
Sie haben nicht gefunden, wonach Sie suchen? Nutzen Sie die Suchfunktion oder schreiben Sie uns eine E-Mail mit Ihrer Frage!
Kontaktinfos